Beim Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold geht es vor allem um Wissen!

"Feuerwehrmatura"

Um für die täglich neu auf uns zukommenden Herausforderungen jederzeit gerüstet zu sein, bedarf es einer eingehenden, aufbauenden und laufend aktualisierten Ausbildung in allen Bereichen des Feuerwehrwesens. Zusätzlich kommt noch die eingeschränkte zeitliche Verfügbarkeit der einzelnen Feuerwehrmitglieder in unserer schnelllebigen Zeit zu tragen. Um den Feuerwehrmitgliedern die laufende Beschäftigung mit Ausbildungsthemen schmackhaft zu machen sind moderne Methoden anzuwenden. Die Methode „Leistungsbewerb“ ist durch einen hohen Motivationsgrad gekennzeichnet und hat daher einen hohen Ausbildungswert. Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold wird speziell auf Umsetzbarkeit des Erlernten in der Praxis, Aktualität und Einsatznähe Wert gelegt. Immer mit dem Ziel, für alle Feuerwehrmitglieder die erforderlichen Kenntnisse attraktiv zu verpacken.

Feuerwehrfachwissen auf höchstem Niveau

Um für die täglich neu auf uns zukommenden Herausforderungen jederzeit gerüstet zu sein, bedarf es einer eingehenden, aufbauenden und laufend aktualisierten Ausbildung in allen Bereichen des Feuerwehrwesens. Zusätzlich kommt noch die eingeschränkte zeitliche Verfügbarkeit der einzelnen Feuerwehrmitglieder in unserer schnelllebigen Zeit zu tragen.

Um den Feuerwehrmitgliedern die laufende Beschäftigung mit Ausbildungsthemen schmackhaft zu machen sind moderne Methoden anzuwenden. Die Methode "Leistungsbewerb" ist durch einen hohen Motivationsgrad gekennzeichnet und hat daher einen hohen Ausbildungswert. 

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold wird speziell auf Umsetzbarkeit des Erlernten in der Praxis, Aktualität und Einsatznähe Wert gelegt. Es wurden daher fordernde Disziplinen erarbeitet und Stationen nach zeitgemäßen Gesichtspunkten gestaltet. Immer mit dem Ziel, für alle Feuerwehrmitglieder die erforderlichen Kenntnisse attraktiv zu verpacken.

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold gilt es Fachwissen und Geschick aus verschiedenen Themengebieten unter Beweis zu stellen:

  • Befehlsgebung
  • Hindernisparcour
  • Formalexerzieren
  • Brandschutzplankunde
  • Fragen aus einem vorgegeben Katalog 
  • etc.

Bewerbsleiter BR DI Markus Schuster weiß, dass das FLA in Gold für jedes Feuerwehrmitglied eine Empfehlung darstellt. „Schließlich geht es darum, dass man beispielsweise das Führungsverfahren in der Praxis schnell und ohne viel Überlegen abrufen kann. Im Detail bedeutet dies, dass wichtige Befehle klarer und rascher ausgesprochen werden, was dazu führt, dass man sich auf das Einsatzgeschehen und mögliche Herausforderungen besser konzentrieren kann“, führt BR Schuster weiter aus.

Monatelange Vorbereitung in den Bezirken

Da bereits mehrere Monate vor dem Bewerb intensiv in den Bezirken für das FLA in Gold geübt wird, braucht man sich keine großen Erfolgs-Sorgen zu machen. Trotz allem sei angemerkt, dass die Vorbereitungslehrgänge kein Garant dafür sind, dass man das Bewerbsziel erreicht. Die Anforderungen sind natürlich hoch, denn nicht umsonst wird das FLA in Gold auch als „Feuerwehrmatura“ bezeichnet.

60. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold 2017

Weitere Informationen zu dem Thema

Allfällige Fragen, Wünsche und Probleme?